Freitag, 25. August 2017

Schneller Dekotipp: Bücherstapel auf dem Schreibtisch

Keine Kommentare:
Schneller Dekotipp: Bücherstapel auf dem Schreibtisch // desk decorated with book stacks
Bücherstapel auf Schreibtisch dekorieren, Arbeitsplatz im Jugendzimmer in grau, weiß, braun, skandinavisch-schlichter Stil | Tasteboykott Blog
Schreibtisch dekorieren mit Bücherstapeln in weiß, grau, natur, braun, schwarz; Alex Schreibtisch Ikea

Druck ist immer noch das beste Mittel gegen Schreibblockade, wenn man einen Post rausbringen möchte. Sobald ich das Fotomaterial nämlich fertig habe, liegt das bei mir meistens eine ganze Weile rum, bis ich mich mal an einen Text dazu mache. Gestern habe ich deshalb spontan ein Instagrambild gepostet und versprochen, dass ihr heute einen neuen Interior-Post bekommt. Tadaa - hier ist er, schnell am späten Abend geschrieben wie meine Mathehausaufgaben früher!

modern fall desk decoration in black, white, grey, tan, brown with books + candles| scandinavian workspace | tasteboykott
modern desk decoration in black, white, grey, tan, brown with books, candles, lamp, art | scandinavian workspace, ikea desk | tasteboykott
Schreibtisch im skandinavisch-minimalistischen Stil herbstlich dekorieren mit umgedrehten Bücherstapeln, Kerzen, Leuchte, Objektiv und Designletters Becher in schwarz, weiß, grau, natur, braun | Tasteboykott

Als ich in den Schränken wieder mal ein bisschen aussortiert habe (Auch Mathesachen, harhar. Bald mehr dazu - ohje, schon wieder Druck bei mir aufgebaut!), fand ich es so schade, alle Bücher wieder hinter Türen zu verstauen, deshalb habe ich meine Liebsten mal auf dem Schreibtisch gestapelt und aufgestellt. Meine Inspiration kann ich diesmal gar nicht so genau benennen, wie so oft verbinden sich wahrscheinlich viele Eindrücke von Pinterest, Blogs und aus dem Real Life. Damit es nicht zu bunt wird, alle Bücher mit den Seiten nach vorne aufstellen. Wer jetzt meint, dass das ja total unpraktisch sei und man kein Buch mehr wiederfände, könnte zwar recht haben, aber solche minikleinen Problemchen werde ich vorerst zugunsten der Ästhetik einfach ignorieren.

Henkelglas am Arbeitsplatz | Schreibtisch im skandinavisch-minimalistischen Stil herbstlich dekorieren mit umgedrehten Bücherstapeln, Kerzen, Leuchte, Objektiv und Designletters Becher in schwarz, weiß, grau, natur, braun | Tasteboykott
Schreibtisch dekorieren mit umgedrehten Bücherstapeln, Kerzen, Leuchte in schwarz, weiß, grau, natur, braun | Tasteboykott

Ich dekoriere gerne mit Büchern, wohl auch, weil ich mehr als genug davon habe. Diese Dekoidee ist für eher minimalistisch eingestellte Menschen (wozu ich mich in letzter Zeit eher dazuzähle) ebenfalls gut umsetzbar, viele richtige Dekostücke braucht man nämlich nicht, ich habe ein Objektiv, eine Kerze (Ikea), einen Kerzenständer (HAY) und ein Henkelglas dazugestellt. Letzteres eigentlich nicht mit dekorativem Zweck als Hintergedanken, aber es hat ganz gut gepasst und wurde dann noch mit Brombeeren und Thymian (oder ist das Rosmarin, ich verwechsel die immer?!) fototauglich gemacht.

Ich entschwinde ab morgen für ein paar Tage nach Hamburg, wir lesen uns nächste Woche wieder!


desk decoration with book stacks, candles, lamp in black, white, grey, tan | scandinavian office style | tasteboykott
Bücherstapel auf Schreibtisch dekorieren, Arbeitsplatz im Jugendzimmer in grau, weiß, braun, skandinavisch-schlichter Stil | Tasteboykott Blog

Dienstag, 22. August 2017

Fashion-Tipps für Interrail + meine Playlist

Kommentare:
Fassade und Auto am Berg in Marseille, Frankreich // Marseille street scene, France

Richtig gelesen, aufgrund meiner unfassbar großen Kompetenz auf diesem Gebiet, gehe ich jetzt unter die Fashion-Blogger. In gewisser Weise. Hier sind meine Tipps, wenn ihr ebenfalls eine Interrail-Reise plant (oder auch einfach sonst verreist):

1. Wenn man immer eine große Kamera umhat, sieht man eh wie ein Touri aus, dann ist der Rest auch schon fast wieder egal.

2. Ein zweites, etwas unkomfortableres Paar Schuhe "für schön" wird man im Grunde aus Bequemlichkeit eh nie anziehen, kann man also auch gleich zu Hause lassen. Ich zumindest hatte meins vielleicht einmal getragen.

3. Eventuell, ganz eventuell könnte man vorher günstig einige Paar Socken kaufen, die man nach dem Tragen wieder entsorgt. Also vielleicht.

4. In allen Farben außer Weiß (ja, ich nenne es jetzt eine Farbe!) schwitzt man in Sevilla bei 45 Grad nur noch mehr.

5. An Tagen, die man hauptsächlich im Zug verbringt, lieber etwas Bequemes anziehen, egal, wie es aussieht. Und wenn man abends noch weggeht, weil in Barcelona der Font Màgica so schön beleuchtet ist, muss man sich dann auch nicht wirklich umziehen, schließlich ist es dunkel und wer kennt einen schon. Ehemaligen Mitschülern, die einen spontan in ihr Apartment einladen, wird man mit wirren Haaren, verschmierter Brille und verschwitzten Klamotten wohl kaum begegnen. Wirklich nicht, nie könnte so etwas geschehen.

6. Eine Tube Handwaschmittel mitnehmen!

7. Nachts kann es auch im Sommer in Marseille kalt werden und die Räumlichkeiten des Bahnhofs werden von 1 bis 4.30 Uhr geschlossen, da sollte man also eine Jacke überziehen, wenn man am Bahnhofsvorplatz übernachten muss. Für Sie getestet. Unterstützen Sie gerne den Verein "Für Tierversuche am Marseiller Bahnhof e.V." meines Freundes L., um die Anzahl der Ratten dort zu reduzieren.

Amsterdam Shopping Straße Fassaden Häuser Sommerabend im Juli | Tasteboykott Blog

Und wenn euch interessiert, welche Musik mich in den drei Wochen begleitet hat, habe ich hier meine Playlist zusammengestellt:


Make Art Not War Paris Montmarte Statement Poster Art Peace Quote

Freitag, 18. August 2017

Sommerabend in Rom

Kommentare:
Sommerabend in Rom Brücke Tiber Nacht
Sommerabend in Rom Gassen Piazzo historische Fassaden orange
Sommerabend in Rom Gassen Piazzo historische Fassaden orange
Sommerabend in Rom Gassen Piazzo historische Fassaden Restaurants
Sommerabend in Rom Piazzo Nacht Straßen Menschen Straßenmusiker
Sommerabend in Rom Piazzo Nacht Straßen Fassaden
Sommerabend in Rom Tiber Fluss Nacht Laternen Spiegelungen
Sommerabend in Rom Tiber Fluss Nacht Laternen Spiegelungen Bokeh
Sommerabend in Rom Brücke Tiber Nacht
Sommerabend in Rom Brücke Tiber Nacht Laternen Lichter Bokeh
Sommerabend in Rom Brücke Tiber Nacht Sonnenuntergang
Summer night sunset at Tiber river bridge in Rome
Sommerabend in Rom Brücke Tiber Nacht Sonnenuntergang
Summer night in Rome // Sommerabend in Rom

Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man in Rom gar nicht schlecht essen kann. Besonders wenn man ein bisschen weiter nach draußen fährt, findet man in den Gassen und auf den Piazzas lauter kleine, günstige Restaurants, in denen man sich gemütlich rein- oder raussetzen kann, der Service ist super, das Essen auch.
Während wir sitzen und reden und lachen und essen, kommt die Nacht schon hereingebrochen, aber nach Hause geht natürlich noch niemand. Es ist angenehm warm, die Hitze des Tages ist gewichen, Laternen und ein letzter Streifen der Sonne beleuchten die Stadt. Der Tiber ruht, die historischen Fassaden bieten Straßenmusikern eine Kulisse, imposante Brücken spiegeln sich mit den Lichtern im Wasser. Kitschig, aber einfach zu schön.
Diese Nacht und dieser Urlaub scheinen mir schon wieder ewig entfernt, viel ist seitdem in den letzten zwei Monaten passiert, noch mehr steht an. Zu Vielem kann ich mich dennoch nicht aufraffen, wünsche mir ein Stück der vertrauten, geordneten Tage zurück, will die Zeit anhalten.
Mal sehen, spätestens im Herbst wird hoffentlich auch meine Motivation wiederkehren.
Bis bald!

Montag, 14. August 2017

Late Night Painting mit der FollowMe Tischleuchte

Keine Kommentare:
Abstrakte Malerei bei Nacht, beleuchtet von der kabellosen Tischleuchte FollowMe von Marset | TasteboykottAbstrakte Malerei am Abend und schlichte Deko auf dem Sideboard mit der FollowMe-Tischleuchte von Marset
Late Night Painting with my FollowMe lamp by Marset | Tasteboykott

Enthält Werbung für Cairo
Schon länger wollte ich euch mal wieder ein Update zu meiner Malerei geben, heute könnt ihr daher mal einen Blick auf meinen Arbeitsplatz werfen, inklusive meinem neusten Designobjekt:

Late Night Paining mit der FollowMe Tischleuchte von Marset; Abstrakte Malerei in blau/ weiß | Tasteboykott
Eigentlicher Zweck dieses Posts ist übrigens, euch zu zeigen, dass ISO 1600 VIEL ZU HOCH ist. Zum Glück hatte ich das am zweiten Abend dann geändert.
Abstrakte Malerei; Einblick in meine Malweise und meinen Arbeitsplatz am Abend

Bei Cairo habe ich die FollowMe-Tischleuchte von Marset eigentlich nur wegen des Aussehens ausgesucht (Form followt bei mir aber mal so gar nichts!) und wollte sie euch zuerst nur hübsch auf dem Sideboard dekoriert zeigen, wo sie tagsüber eine sehr gute Figur macht, aber dann habe ich herausgefunden, wieviel mehr sie kann: 
Wie ihr seht, arbeite ich beim Malen bevorzugt am Boden, kniend und ein riesiges Chaos um mich herum fabrizierend. Meine Kreativität und Lust zu malen setzen gerne mal erst um elf Uhr abends ein, wenn kein Tageslicht mehr verfügbar ist. Wo ich mich früher oft ein bisschen über das Licht, oder besser den Mangel davon, geärgert habe, stelle ich jetzt einfach immer die FollowMe mit dazu, denn die ist im Gegensatz zu meinen anderen Tischleuchten kabellos und braucht keinen Stecker!

FollowMe Lamp by Marset // FollowMe Tischleuchte von Marset | Tasteboykott
FollowMe Lamp by Marset // FollowMe Tischleuchte von Marset | Late Night Painting | Tasteboykott
Late Night Paining mit der FollowMe Tischleuchte von Marset; Abstrakte Malerei in blau/ weiß | TasteboykottLate Night Paining mit der FollowMe Tischleuchte von Marset; Abstrakte Malerei in blau/ weiß | Sideboard Dekoration beleuchtet bei Nacht | Tasteboykott
Modern Scandinavian decoration with DIY print, books, plants and the FollowMe lamp

Nicht nur hübsch also, sondern auch praktisch. Aber wie wir alle wissen, liegt mir hübsch einfach mehr, also betrachte ich meine neue Leuchte natürlich vordergründig als erstklassiges Dekoobjekt. Bei Freundinnen und meiner Familie rief sie schon Assoziationen von einer Laterne bis zu einem Atompilz hervor, ich sehe in dem Tulpenfuß eine Hommage an Midcentury-Design à la Eero Saarinen. Nunja.
Achso, kurz zu Cairo: Wir haben ein Cairo-Ladengeschäft in der Nähe, in Nürnberg, daher kannte ich den Shop persönlich schon, bevor ich eine Kooperationsanfrage bekam. Das ist wieder so ein gaanz gefährlicher Shop mit Designermöbeln von Marken wie Vitra, Artemide und natürlich Marset, vielen Klassikern, aber auch neuen Entwürfen, die man sonst nicht so oft sieht.

FollowMe Lamp by Marset // FollowMe Tischleuchte von Marset | Late Night Painting | Tasteboykott
Modern Scandinavian decoration with the FollowMe lamp at night

In der letzten Zeit konnte ich zwei neue Bilder fertigstellen (die in der oberen Collage), bei vier anderen komme ich gerade nicht wirklich weiter. Insbesondere bei dem Großen bin ich irgendwo falsch abgebogen, jetzt sieht es aus wie das Werk eines Kleinkindes und ich bekomme die vielen Pinselstriche nicht zu einer Einheit zusammen. Habt ihr irgendwelche Tipps oder Lösungen dazu? Bei neueren Bildern habe ich jetzt angefangen, die ersten Farbschichten gleich besser zu vermischen und mit mehr Wasser zu arbeiten, damit ich einen guten, nicht zu plastischen Hintergrund habe, der weniger weitere Schichten braucht und trotzdem Tiefe hat, so muss ich dann fast nur noch ein paar hellere Schichten auftragen und es sieht gut aus.

Hach ja, Blogger zu sein ist schon was Feines, über schöne Designerleuchten philosophieren und euch Probleme bei meiner Malerei klagen. Habt eine gute Woche!


Abstrakte Malerei in Blau und Weiß von Florian Ludwig | Tasteboykott
Abstrakte Malerei auf Leinwand in blau, weiß, bunt von Florian Ludwig | Tasteboykott
Bunte abstrakte Acryl-Malerei auf Leinwand von Florian Ludwig | Tasteboykott

Mittwoch, 9. August 2017

Some Favourites Right Now {August 2017} | Books, Decor, Links...

Kommentare:
Meine liebsten Bücher für den Sommer: The Old Man and the Sea, Narziß und Goldmund, Becks letzter Sommer | Tasteboykott Blog August Favoriten

Endlich gibt es heute mal eine neue Portion Favoriten für den August, es haben sich nämlich wieder einige Linktipps, Produktempfehlungen und sonstige Neuigkeiten angesammelt, die ich hier gerne (mit)teilen möchte:

  • Die HAY x Ikea Kollektion sieht seeehr vielversprechend aus, ich mag besonders gerne die Tischleuchte, Stühle, Büroutensilien und den Esstisch.

  • Ich liebe meinen neuen Header. Danke, Christoph!



  • Endlich habe ich auch eine 365+-Karaffe und sie macht sich sehr gut als Vase, so geometrisch und leicht, und dennoch hat sie irgendwie auch eine gewisse optische Schwere. Hach. Bonus-Favorit: Wildblumensträuße!

Ikea 365+ carafe as simple modern geometric vase for summer flowers; HAY Lup candleholder, cactus, grey book; White Scandinavian style vignette/ sideboard decoration for summer

  • Ein wunderschönes Zuhause mit viel Licht, Kunst und tollen, skulpturalen Einrichtungsgegenständen. Noch mehr Interior-Inspo auf Youtube gesucht? Schaut mal dieses Video an oder das hier.


  • Ein definitiv sehr lesenswertes Etsy-Interview mit meinem wahrscheinlich liebsten zeitgenössischen Künstler, Kai Samuels-Davis. 

  • Ganz schön viel Ikea heute: Ich suche hier gerade vergebens nach einem Platz für den Stockholm-Couchtisch (geht auch als Bank durch) aus Eschenfurnier, der wirkt so viel hochwertiger, als der Preis vermuten lässt! 

  • Und zum Abschluss ein etwas seltsamer Favorit: Meine einzigen Souvenirs von der Interrail-Tour sind ein Untersetzer und kleiner Teller aus Sevilla. Die Geschichte dahinter ist eine Tragödie und geht wie folgt: In Madrid war jeden Tag direkt an der Metrostation Oper ein orientalischer Markt (zu sehen hier) aufgebaut. Einer der Stände verkaufte (vermutlich) handgemachte marokkanische Töpferwaren, die mir natürlich schon aus der Entfernung auffielen und die ich genauer begutachtete. Ich ließ einen Kauf jedoch vorerst bleiben, auch als ich am nächsten Tag wieder vorbeikam, mehrere Male. Als ich kurz davor war, eine tolle Schale zu erwerben (10 €! Waaah, wieso bin ich so doof?!), ließ ich es bleiben in der Annahme, dass es in Sevilla, was ja noch ein Stück weiter südlich liegt als Madrid, doch bestimmt noch mehr Auswahl gäbe. Tscha, in Sevilla war weit und breit nichts von marokkanischem Geschirr zu sehen und ich machte mich in diversen Geschäften auf die Suche nach etwas Ähnlichem, leider wenig erfolgreich. Die beiden Teile hier sind das einzig optisch für mich Ertragbare gewesen und ich bin immer noch ein wenig sehr verärgert über mich selbst und meine Blödheit. Lernt aus meinem Fehler, kauft die Sachen s-o-f-o-r-t! Gern geschehen.

Meine August Favoriten: Souvenirs aus Sevilla, Bücher, Deko und mehr! | Tasteboykott Blog

Die Favoriten-Posts aus den vorigen Monaten findet ihr hier.

*Affiliate Link

Montag, 7. August 2017

Meine Tipps für eine perfekte Bilderwand & 2 kreative Ideen für Fotoposter mit Pixum

Kommentare:
Meine besten Tipps für eine gelungene Bilderwand mit Fotopostern, Prints und Leinwänden | DIY Tutorial | Tasteboykott
Kreative Wanddeko DIY mit Fotopostern und Bilderwand-Tutorial ganz einfach und preiswert selbst machen
Skandinavisch eingerichtetes Jugendzimmer mit Bilderwand in Grautönen - Meine besten Tipps für eine gelungene Bilderwand | Tasteboykott Blog
*Enthält Werbung für Pixum

Es folgt eine Erzählung, die an Tragik und Brillanz ihresgleichen sucht.
Jeden Morgen fiel mein Blick zuerst auf die graue Wand gegenüber meines Bettes, und jeden Morgen dachte ich, wie leer sie doch sei und wie doof das aussehe. Ein mysteriöser Fleck trug nicht zu einem positiveren Eindruck bei. An der Gestaltung dieser Wand habe ich mir den Kopf zerbrochen: Ein Raster an Polaroids sollte nicht die Lösung für dieses Problem (Ein furchtbares Trauerspiel, ich weiß.) sein, der Libellenprint war auch nicht das Richtige. Etwas Größeres musste her! Ein wirklich großes Knaller-Statement-Kunstwerk hätte ich zwar wirklich gerne hierfür gekauft, aber das ist gerade einfach nicht drin. Meine Lösung, nachdem ich etwa eineinhalb Jahre gegrübelt und auch lange Zeit die Sache gekonnt ignoriert hatte: Es wurde eine Bilderwand.

Perfekte Bilderwand gestalten DIY-Anleitung // Tutorial: How to arrange a gallery wall | Tasteboykott
Eine Bilderwand kann kostengünstig und kreativ eine leere Wand füllen. Ich verrate dir meine besten Tipps für eine gelungene Bilderwand: Auf dem Tasteboykott Blog!

Und damit ihr von meinem gewonnen Wissen profitieren könnt und weniger lange an der Wandgestaltung verzweifeln (ok, langsam finde ich diese Wortwahl doch etwas too much) müsst, habe ich ein paar Tipps dazu:

Bilderwand gestalten DIY-Tutorial

1. Alle Bilder, Rahmen, Leinwände, Objekte (Geweihe, Stickrahmen etc.), die ihr verwenden könntet und möchtet, zusammensammeln. Das waren bei mir einige, ich habe dann entschieden, dass viele kleinteilige Rahmen zu unruhig wirken und mich daher auf fünf Größere beschränkt.

2. Die zur Verfügung stehende Maximalfläche ausmessen, dabei Möbelstücke, Wandleuchten, geöffnet werdende Türen, Fußleisten und einen Mindestabstand zu den Rändern von einigen Zentimetern beachten. 

3. Kann auch schon mit Schritt 1 einhergehen: Alle Bilder werden auf dem Boden ausgebreitet und dann beginnt der eigentliche Spaß: Arrangieren, umschieben, wegnehmen und wieder von vorne anfangen, bis man zufrieden ist und die Maße stimmen. Auch kann es nicht schaden, ein Auge auf die Gesamtform zu werfen und inwiefern diese den Platz an der Wand ausfüllt. Am besten, man macht immer wieder Fotos von möglichen Kombinationen und sucht am Ende seinen Favoriten aus.

Dabei habe ich mich immer an ein paar horizontalen und vertikalen Linien orientiert, aber das muss man natürlich nicht und bei mehr Bildern sieht das ohne auch oft viel besser aus.

Wenn ihr versprecht, die Augen zusammenzukneifen, zeige ich euch ein paar Handy-Bilder von anderen Möglichkeiten, die ich erwogen habe:

Bilderwand arrangieren Boden Kombinationen Tipps DIY Tutorial

4. Beachtet eine gute Mischung aus Hoch- und Querformat, Leinwänden und gerahmten Prints/ Postern, Größen-, Helligkeits- und Farbvariationen. Zwar können auch Bilderwände mit ausschließlich gerahmten Fotos toll aussehen, aber tendenziell finde ich gemischte Varianten hübscher. Damit die unterschiedlichen Stücke wie eine Einheit wirken, sollten die Abstände zwischeneinander nicht zu groß sein.
Und noch eine sehr hilfreiche Regel: Die größten Bilder kommen in die Mitte, die kleineren drumherum.

5. Ist sicherlich optional, hat mir als Entscheidungslegastheniker aber geholfen: Die Größe der Rahmen ausmessen und mit Masking Tape die Umrisse an die Wand kleben, siehe Bild vier unten. So kann man dann auch nochmal besser abschätzen, wie groß der Abstand zu den Seiten sein sollte, ich habe meine Bilder vor dem Aufhängen z.B. alle ein Stück nach unten gerückt.
Übrigens muss man diesen Schritt nicht so wunderschön akkurat ausführen, wie ich das offensichtlich getan habe. Schnell weiter:

6. Bilder aufhängen, davor den Abstand vom Aufhänger/ der Stelle, an der das Bild am Nagel aufliegt, mit berücksichtigen. Und nein, in der Realität hängen die Bilder bei mir viel gerader und mit einem ziemlich einheitlichen Abstand. Wirklich!

Perfekte Bilderwand gestalten Tipps/ Anleitung: Tasteboykott Blog

Und in meinem Fall Schritt 7: Füllungen für zwei leere Rahmen besorgen.
Dafür hat mich Pixum* freundlicherweise zwei Poster gestalten lassen, ihr habt sie oben schon gesehen: Nr. 1 ist eine Schwarz-Weiß-Fotografie, die ich mal in einem verlassenen Gebäude gemacht habe. Ich habe mich hier für Fotopapier edelmatt* entschieden, weil das als "besonders schön für Schwarzweiß-Motive" bezeichnet wurde, es ist tatsächlich ein total hochwertig aussehender Print geworden! 
Nr. 2 ist dann eine ganz schlichte Idee von mir gewesen: Ich habe einfach mein Lieblingsgedicht von Robert Frost in einer Serifenfont (weiß leider nicht mehr welche) hochgegladen und bin begeistert von diesem sehr zurückhaltenden Print mit einem tollen Inhalt. Poeten können natürlich idealerweise eigene Werke an die Wand bringen, aber auch ein Songtext o.ä. wären denkbar.

Weil mir die beiden Poster so gut gefallen haben, musste ich sie vorher nochmal vor einem weißen Hintergrund besser zur Geltung bringen und ablichten:

Kreative Ideen mit Fotopostern: Schwarz-Weiß-Fotografie von einem verlassenen Haus, auf dem Sideboard dekoriert im skandinavischen Stil
Kreative Wanddeko DIY mit Fotopostern und Bilderwand-Tutorial ganz einfach und preiswert selbst machen
Kreative Ideen mit Fotopostern DIY: Lieblingsgedicht gerahmt, auf dem Sideboard dekoriert im skandinavischen Stil
Kreative Ideen mit Fotopostern DIY: Schwarz-Weiß-Fotografie und Lieblingsgedicht gerahmt, Bilderwand arrangieren Tipps

Der ganze Raum wirkt mit diesem umgesetzten Projekt jetzt deutlich fertiger, wohnlicher und interessanter, Kunst in jeglicher Form bringt immer viel mehr Tiefe und Persönlichkeit in ein Zuhause, finde ich.

Kreative Wanddeko DIY mit Fotopostern und Bilderwand-Tutorial ganz einfach und preiswert selbst machen
Kreative Ideen mit Fotopostern DIY: Schwarz-Weiß-Fotografie und Lieblingsgedicht gerahmt, Bilderwand arrangieren Tipps
black and white abandoned house photography art print sideboard styling